Aktuelle Corona-News

Herisau: Bei Wendemanöver zwei Personenwagen zusammengestossen

Am Samstag, 22. Oktober 2016, kam es in Herisau bei einem Wendemanöver zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Es entstand Sachschaden.

Am Samstag, 16.35 Uhr, fuhr ein von St. Gallen kommender Fahrzeuglenker in Richtung Herisau. Beim alten Zoll fuhr er auf dessen Vorplatz und beabsichtigte, in Richtung St. Gallen zu wenden.

Bei diesem Manöver übersah er ein von St. Gallen kommendes Auto und schnitt diesem die Fahrbahn ab, worauf es zwischen den beiden Fahrzeugen zur Kollision kam.

Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von zirka Fr. 10‘000.–.

 

Artikel von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Stock-Asso – shutterstock.com (Symbolbild)

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Herisau: Bei Wendemanöver zwei Personenwagen zusammengestossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.