Solothurn: Heftige seitliche Frontalkollision zwischen zwei Autos

Auf der Weissensteinstrasse kam es am Montagmorgen zu einer seitlichen Frontalkollision zwischen zwei Autos. Dabei wurden beide Lenkerinnen verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montag, 24. Oktober 2016, kurz vor 9 Uhr, war eine Lenkerin in Solothurn auf der Grenchenstrasse in Richtung Weissensteinstrasse unterwegs. Aus derzeit unbekannten Gründen geriet die 62-jährige Autolenkerin kurz vor der Lichtsignalanlage auf das Trottoir und fuhr weiter geradeaus über die Kreuzung. Sie kollidierte seitlich frontal mit einem Volvo, welcher von Langendorf her auf der Weissensteinstrasse an der Lichtsignalanlage stand um dann rechts abzubiegen. Bei dem Aufprall wurden beide Lenkerinnen verletzt. Die 39-jährige Frau im Volvo wurde eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Solothurn geborgen werden. Sie erlitt schwere Verletzungen. Die Lenkerin im Skoda wurde mittelschwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Verkehr wurde durch die Stadtpolizei Solothurn geregelt.




Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Personen, die den Unfall beobachten konnten und sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon 032 627 71 11.

 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbild: Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Solothurn: Heftige seitliche Frontalkollision zwischen zwei Autos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.