Aktuelle Corona-News

Netstal: Schrecklicher Suizid-Versuch durch Anzünden

26.10.2016 |  Von  |  Glarus, Polizeinews, Schweiz

Am Mittwoch, 26.10.2016, ca. 13.50 Uhr, versuchte sich eine männliche Person neben der Bushaltestelle Coop Wiggispark in Netstal mittels Anzünden sich das Leben zu nehmen.

Beim Mann handelt es sich um einen 45-jährigen Tunesier, welcher sich illegal in der Schweiz aufhielt und dem Ausschaffungshaft drohte.

Zwei Passanten sahen den Mann wie er sich bei einer Tanksäule der Cooptankstelle mit Benzin übergoss und sich anschliessend zur ca. 50 Meter entfernten Bushaltestelle begab. Dort goss er auf einer Grünfläche mit dem mitgeführten Kanister nochmals Benzin über sich und zündete sich dann mittels Feuerzeug selbst an. Die beiden Passanten löschten den Mann mittels Feuerlöscher und Decken. Die alarmierte Rega überführte in der Folge den in kritischem Zustand befindlichen Mann ins Unispital Zürich.

Beim Vorfall wurden keine Drittpersonen gefährdet und keine weiteren Personen verletzt. Die Beweggründe und Umstände des Vorfalles werden polizeilich untersucht.

 

Meldung von: Kantonspolizei Glarus
Artikelbild: Symbolbild © Goritza – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Netstal: Schrecklicher Suizid-Versuch durch Anzünden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.