Rubigen: Auto überschlägt sich – Fahrer hatte Alkohol im Blut

Am Dienstagabend hat sich in Rubigen ein Selbstunfall ereignet. Ein Auto kollidierte mit einem Kandelaber und überschlug sich in der Folge.

Der Autofahrer wurde verletzt. Der Unfallhergang wird untersucht.

Die Meldung über einen Verkehrsunfall in Rubigen ging am Dienstag, 25. Oktober 2016, kurz nach 1900 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 63-jähriger Mann mit einem Auto von Worb SBB herkommend auf der Worbstrasse in Richtung Rubigen. Auf Höhe des Dorfeingangs kam das Auto aus noch zu klärenden Gründen nach rechts von der Strasse ab und kollidierte mit einem Kandelaber. Durch die Kollision überschlug sich das Auto und kam in der Folge am rechten Strassenrand, auf dem Dach liegend, zum Stillstand.

Durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bern wurde der verletzte Autofahrer aus dem Fahrzeug geborgen. Eine Ambulanz brachte ihn anschliessend ins Spital. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Autofahrer fiel positiv aus. Im Einsatz standen ausserdem 20 Angehörige der Feuerwehr Rubigen.

Die Worbstrasse musste für die gesamte Dauer der Unfallarbeiten in beiden Richtungen gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Art_Photo – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Rubigen: Auto überschlägt sich – Fahrer hatte Alkohol im Blut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.