Rümlang: Passantin von zwei Tätern angegriffen und ausgeraubt – Zeugen gesucht

Zwei Unbekannte haben am Dienstagnachmittag (25.10.2016) in Rümlang eine Passantin angegriffen und ausgeraubt. Das Opfer erlitt dabei am Hals leichte Verletzungen.

Eine 61-jährige Frau betrat um etwa 14.30 Uhr die Tiefgarage eines Lebensmittelladens in Rümlang. Im Eingangsbereich näherten sich ihr von hinten zwei Männer. Einer umfasste den Hals der Frau und drückte das Opfer gegen die Wand. Der andere Mann entriss der Frau ihre Handtasche und den Schal.

Beide Täter konnten nach der Tat mit der Beute von einigen hundert Franken Bargeld und der exklusiven Markentasche unerkannt flüchten. Die beraubte Frau begab sich nach der Tat selbstständig in eine nahe Apotheke wo ihre Kratzspuren am Hals erstversorgt wurden.

Signalement: Beide Täter sind ca. 185 cm gross und sehr schlank. Sie hatten dunkle Hautfarbe und waren beide dunkel gekleidet. Ein Täter trug einen schulterlangen Rastazopf und einen knopfähnlichen Ohrring. Der zweite Täter war ebenfalls dunkel gekleidet und soll eine schulterlange Mütze getragen haben.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Raub machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Artikel von: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Creativa Images – shutterstock.com (Symbolbild)

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Rümlang: Passantin von zwei Tätern angegriffen und ausgeraubt – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.