Aktuelle Corona-News

Solothurn: Schiesserei am Bahnhof – ein Mann schwer verletzt

In einer Fussgängerunterführung beim Hauptbahnhof Solothurn ist am Dienstagabend ein Mann angeschossen und schwer verletzt worden.

Eine tatverdächtige Person hat sich inzwischen bei der Polizei gestellt.

Am Dienstag, 25. Oktober 2016, kurz nach 20.30 Uhr wurde in einer Fussgängerunterführung ein 29-jähriger Mann durch eine Schussabgabe schwer verletzt und von einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Tat ereignete sich vor einem Imbiss im südlichen Teil des Bahnhofs. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es im Vorfeld zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aus Sri Lanka, darunter befanden sich das Opfer und die Täterschaft. Nach der Schussabgabe entfernte sich der mutmassliche Täter. Die Kantonspolizei Solothurn hat umgehend eine Grossfahndung eingeleitet und entsprechende Ermittlungen zur Tat aufgenommen.

Am Mittwochvormittag hat sich eine tatverdächtige Person bei der Polizei gemeldet. Der 46-Jährige wurde für entsprechende Ermittlungen festgenommen. Zum Tathergang und möglichem Motiv sind aus Rücksicht auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben möglich.

 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Christopher Slesarchik – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Solothurn: Schiesserei am Bahnhof – ein Mann schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.