Aktuelle Corona-News

Zürich: Dreiste „Sanitäts-Diebe“ ermittelt

Die Diebe, welche am frühen Sonntagmorgen, 9. Oktober 2016, Gegenstände aus einem Sanitätsfahrzeug entwendet hatten, konnten ermittelt werden.

Sämtliches Deliktsgut konnte in der Zwischenzeit sichergestellt werden.  (Nachtrag zur Medienmitteilung vom 9. Oktober 2016, 17.20 Uhr)

Bekanntlich entwendeten unbekannte Diebe in der Nacht auf Sonntag, 9. Oktober 2016, mehrere Gegenstände aus einem parkierten Sanitätsfahrzeug von Schutz & Rettung Zürich. Die Sanitäter waren mit einem Reanimationseinsatz im Swiss Casino Zürich an der Gessnerallee beschäftigt.

Die nachfolgenden polizeilichen Ermittlungen durch Spezialisten der Fachgruppe Einbruch- und Diebstahlsdelikte führten schliesslich zu drei jungen Männern im Alter zwischen 18 und 20 Jahren. Bei den polizeilichen Befragungen zeigten sie sich grösstenteils geständig. Es stellte sich heraus, dass einer des Trios die Sachen aus dem Fahrzeug entwendete und die beiden anderen das Ganze filmten. Das noch fehlende Deliktsgut konnte in der Zwischenzeit sichergestellt werden und befindet sich wieder in der Obhut von Schutz & Rettung Zürich.

Gegen die drei mutmasslichen Täter wird nun zu Handen der Staatsanwaltschaft Zürich rapportiert.

 

Meldung von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: © Symbolbild © BrAt82 – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Dreiste „Sanitäts-Diebe“ ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.