Winterthur ZH: Kontrollen in der Altstadt und am Bahnhof

Winterthur ZH: Kontrollen in der Altstadt und am Bahnhof
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochnachmittag (23.11.2016) führten Mitarbeitende der Stadtpolizei Winterthur in der Innenstadt in zweieinhalb Stunden zwei Verkehrskontrollen durch.

In der Altstadt wurden 13 Fahrzeuglenkende kontrolliert, welche das Fahrverbot missachteten. Ein Autolenker wurde gebüsst, weil er sein Fahrzeug widerrechtlich in der Sperrzone abgestellt hatte. In einem weiteren Fall wird eine Fahrzeuglenkerin verzeigt, weil sie ihr Fahrzeug ohne die erforderliche Sehhilfe lenkte.

Bei der zweiten Kontrolle am Bahnhof missachteten 17 Fahrradlenkende das allgemeine Fahrverbot, sechs fuhren über ein Rotlicht, einer fuhr auf den Trottoir und fünf Schüler/-innen taten es ihnen gleich. Ein Autolenker erhielt eine Busse, weil er den Gurt nicht trug. In einem weiteren Fall stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass ein Lenker sein Fahrzeug trotz Entzug lenkte. Er wird zur Anzeige gebracht.

 

Meldung von: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Kontrollen in der Altstadt und am Bahnhof

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.