Aggressive Bettler nutzen Spenden-Bereitschaft in der Vorweihnachtszeit aus

Aggressive Bettler nutzen Spenden-Bereitschaft in der Vorweihnachtszeit aus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit einigen Tagen sind wieder aggressive Bettler unterwegs. Sie sprechen Passanten auf der Strasse an oder läuten an Wohnungstüren. Hier eine ihrer Maschen: Sie geben vor, gehörlos oder taubstumm zu sein und für den Bau eines Gehörlosen- und Taubstummenzentrums zu sammeln.

Ihre Seriosität versuchen sie mit einem Formular zu unterstreichen.

Achtet bei Spenden bitte darauf, dass es sich beim Empfänger um eine seriöse und anerkannte Institution und nicht um unbeliebte Trittbrettfahrer handelt!


Dubioses Formular (Bild: Kapo Graubünden / facebook.com/KapoGR)

Dubioses Formular (Bild: Kapo Graubünden / facebook.com/KapoGR)


Die Kantonspolizei Graubünden rät:

  • Kein Geld an dubiose Empfänger geben
  • Nicht auf ein Gespräch mit solchen Leuten einlassen
  • Signalement merken und die Polizei informieren

 

Quelle der Meldung: Kantonspolizei Graubünden (facebook.com/KapoGR)
Artikelbild: mut_mut – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aggressive Bettler nutzen Spenden-Bereitschaft in der Vorweihnachtszeit aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.