St.Gallen: Polizeihund „Leiko“ geht in den verdienten Ruhestand

St.Gallen: Polizeihund „Leiko“ geht in den verdienten Ruhestand
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der zwölfjährige Polizeihund „Leiko“ ging Anfang November in den Ruhestand.

Während seiner Karriere als Schutz- und Betäubungsmittelspürhund konnte er insgesamt 256 Einsatzerfolge verzeichnen.

Am 1.November 2016 wurde der Deutsche Schäferhund „Leiko“ nach über zwölf Dienstjahren aus dem Polizeidienst der Stadtpolizei St.Gallen entlassen. Der Schutz- und Betäubungsmittelspürhund hat während dieser Zeit 256 Einsatzerfolge gesammelt. Einer seiner grössten Erfolge war, als er einen bewaffneten Täter, welcher Passanten bedrohte, überwältigte.


Leikos letzter Arbeitstag (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)

Leikos letzter Arbeitstag (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)


Leiko von der Testathron als Welpe (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)

Leiko von der Testathron als Welpe (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)


Durch ihn wurde Deliktsgut wie Drogen, Hülsen, Portemonnaies, Handtaschen, Handschuhe und Fahrzeugschlüssel aufgefunden, aber auch mehrere Einbrecher angehalten. Trotz seines Willens ist er körperlich nicht mehr in der Lage, die hohen Erwartungen, die an einen Diensthund gestellt werden, zu erfüllen.

Seinen Lebensabend verbringt er bei seinem Diensthundeführer Christian Gisler und dessen Familie.

 

Meldung von: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbild: © Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: Polizeihund „Leiko“ geht in den verdienten Ruhestand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.