Seebach ZH: 26-jähriger Rumäne ist 100 km/h zu schnell

Seebach ZH: 26-jähriger Rumäne ist 100 km/h zu schnell
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Montag (28.11.2016) auf der A1 bei Zürich-Seebach einen Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen, der mit massiv übersetzter Geschwindigkeit unterwegs war.

Kurz vor 01.00 Uhr fuhr ein ziviles Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Zürich auf der A1 Richtung Zürich/Bern. Auf dem Gemeindegebiet von Lindau wurden sie von einem Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit überholt.

Die anschliessend durchgeführte Nachfahrmessung ergab eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 203 km/h bei erlaubten 120 bzw. 100 km/h. Auf dem Gemeindegebiet von Zürich-Seebach konnte der 26-jährige Rumäne ohne Wohnsitz in der Schweiz angehalten und verhaftet werden. Gegen ihn wird wegen qualifizierter grober Verletzung der Verkehrsregeln an die Staatsanwaltschaft, Gruppe Verkehr, rapportiert.

Im Weiteren befanden sich im Fahrzeug zwei Landsleute des Lenkers im Alter von 37 und 39 Jahren. Sie wurden nach der polizeilichen Befragung aus der Haft entlassen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © charnsitr – shutterstock.com

 

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Seebach ZH: 26-jähriger Rumäne ist 100 km/h zu schnell

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.