Zürich: Nigerianer und Spanierin verhaftet – Drogen und Waffe sichergestellt

Zürich: Nigerianer und Spanierin verhaftet – Drogen und Waffe sichergestellt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend, 28. November 2016, verhafteten Drogenfahnder der Stadtpolizei Zürich zwei mutmassliche Dealer und stellten mehr als 1.5 Kilogramm Betäubungsmittel sicher.

Aufgrund von Vorermittlungen durchsuchten Betäubungsmittelfahnder der Stadtpolizei Zürich am Montagabend, kurz nach 19.00 Uhr, eine Wohnung im Kreis 4.

Bei der Hausdurchsuchung konnten sie auf die Hilfe eines Betäubungsmittelspürhundes mit seiner gut ausgebildeten Nase zählen. Mit seiner Hilfe konnten die Fahnder in der Wohnung mehrere Portionen Kokain, total rund 380 Gramm und rund 1.3 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Neben den Betäubungsmitteln konnten die Fahnder mehrere hundert Schweizerfranken und Euro sowie eine Schusswaffe sicherstellen.

Zwei in der Wohnung anwesende, mutmassliche Betäubungsmittelhändler, wurden verhaftet. Der 33-jährige Nigerianer und die 52-jährige Spanierin werden der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Maen Zayyad – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Nigerianer und Spanierin verhaftet – Drogen und Waffe sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.