.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}

Stadtpolizei St.Gallen: Fels verschüttet Kubel- und Wägenwaldstrasse

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagvormittag (14.01.2014) wurde der Stadtpolizei St.Gallen kurz nach 10 Uhr ein Felsrutsch oberhalb der Kubel- und Wägenwaldstrasse gemeldet.

Auf der Kubelstrasse lag ein grosser, rund 10 x 4 x 3 Meter grosser Felsbrocken.

Auf der etwas weiter unten verlaufenden Wägenwaldstrasse lagen kleinere Steinbrocken. Durch den Felsrutsch wurden keine Personen verletzt. Beide Strassen wurden sofort für jeglichen Verkehr gesperrt. Nachdem ein Geologe die Situation beurteilt hatte, konnte die Wägenwaldstrasse wieder freigegeben werden. Die Kubelstrasse bleibt bis auf Weiteres gesperrt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bild: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei St.Gallen: Fels verschüttet Kubel- und Wägenwaldstrasse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.