Baar ZG: Nach Sekundenschlaf in Baustelle gerauscht – Totalschaden

02.02.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Unfälle, Zug
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Autofahrer ist eingeschlafen und von der Strasse abgekommen. Ein Betonelement stoppte seine Fahrt.

Am Donnerstagmorgen (2. Februar 2017), kurz vor 07:00 Uhr, fuhr ein 44-jähriger Mann auf der Rigistrasse von Baar Richtung Inwil. In einer Linkskurve fuhr er geradeaus in eine Baustelle und prallte dort heftig in ein Betonelement. Dabei wurde er verletzt und musste durch den Rettungsdienst Zug ins Spital überführt werden.

Als Unfallursache gab der Lenker an, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. Zudem war er nicht angegurtet. Ihm wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Unfallverursacher muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunterhaltsdienstes und der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Strafverfolgungsbehörden
Bildquelle: Zuger Strafverfolgungsbehörden


Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80D (Herstellergröße: 36D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Nach Sekundenschlaf in Baustelle gerauscht – Totalschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.