Coeuve JU: Überhöhte Geschwindigkeit fordert schweren Unfall mit Verletzten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend (27.02.2017), kurz vor 19 Uhr, fuhr ein Autofahrer von Coeuve JU in Richtung Porrentruy. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Jura verlor der Fahrer in einer Linkskurve auf Grund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Auto drehte und schleuderte sich auf die Gegenfahrbahn wo es mit einem korrekt entgegenkommenden Auto heftig kollidierte und schlussendlich auf dem Dach liegend zum stillstand kam.

Beide Lenker wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch Angehörige der Feuerwehr CRISP (Centre de Renforts d’Incendie et de Secours de Porrentruy) befreit werden. Die verletzten Personen wurden mit zwei Rettungshelikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht REGA in die Spitäler geflogen.

Während 3 Stunden musste die Strasse im Bereich der Unfallstelle für die Unfallaufnahme durch die Feuerwehr gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Folgende Einsatzmittel standen im Einsatz:
2 Helikopter der Rega
2 Rettungswagen mit 4 Rettungssanitäter
1 Notarztfahrzeug mit Notarzt und Einsatzleiter
4 Fahrzeuge der Feuerwehr CRISP mit 9 Männer
5 Polizeifahrzeuge mit 10 Funktionäre
2 Abschleppfahrzeuge
1 Strassenreinigungsmaschine

 

Quelle: Kapo Jura
Bilderquelle: © Kapo Jura

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Coeuve JU: Überhöhte Geschwindigkeit fordert schweren Unfall mit Verletzten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.