Stadt Luzern: Polizei zieht positive Bilanz zur Fasnacht 2017

Stadt Luzern: Polizei zieht positive Bilanz zur Fasnacht 2017
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Luzerner Polizei für die Fasnacht 2017 eine positive Bilanz. Mit uniformierten und zivilen Einsatzkräften war die Luzerner Polizei an allen Fasnachtstagen stark präsent und konnte somit Konflikte umgehend vor Ort verhindern.

Personen, die negativ aufgefallen sind wurden kontrolliert, teilweise weggewiesen und vereinzelt vorübergehend festgenommen. Die Anwesenheit der Luzerner Polizei wurde von vielen Fasnächtlern gelobt und geschätzt. Die meisten Interventionen waren wegen Trunkenheit und Taschendiebstählen. Zudem kam es zu mehrere Vermisstfälle von Kindern.

Friedliche Fasnachtstage

Die Fasnachtstage sind aus polizeilicher Sicht grundsätzlich friedlich verlaufen. Vom „Schmutzigen Donnerstag“ bis zum „Aschermittwoch“ haben rund 157’000 (Vorjahr: 130’000) Personen an der Fasnacht teilgenommen. Insbesondere am Monstercorso und dem anschliessenden Fasnachtsfinale wurden wie im letzten Jahr weniger Besucher registriert. Grund dafür dürfte das stürmische Wetter gewesen sein.

Taschendiebstähle und vermisste Kinder

Auch in diesem Jahr wurden diverse Taschendiebstähle der Polizei gemeldet. Trotz Verhaltenshinweisen werden Wertsachen oft nicht genügend geschützt mitgetragen. Mehrere Kinder (5) wurden an der Fasnacht bei der Polizei als vermisst gemeldet. Alle Kinder konnten dank der hohen Polizeipräsenz wieder aufgefunden werden.

Polizeipräsenz und Sicherheitsmassnahmen wurden sehr geschätzt und haben sich bewährt.

Die Luzerner Polizei war über die ganze Fasnachtszeit mit uniformierten und zivilen Einsatzteams stark präsent. Viele Fasnachtsbesucher haben sich bei der Polizei für ihren Einsatz spontan bedankt. Aufkeimende Scharmützel konnten durch die Deeskalationsteams gelöst werden. Teilweise mussten Uneinsichtige weggewiesen oder vorübergehend festgenommen werden. Der Rathaussteg wurde als Sicherheitsmassnahme insgesamt 3-mal in Richtung Altstadt während insgesamt 5.5 Stunden gesperrt. Diese Massnahme hat sich bewährt.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: stockcreations – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Vassiliki Drossos

    Danke für Alles! Vassulla.

Ihr Kommentar zu:

Stadt Luzern: Polizei zieht positive Bilanz zur Fasnacht 2017

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.