Ebikon LU: Polizeihund stoppt flüchtenden albanischen Einbrecher

Ebikon LU: Polizeihund stoppt flüchtenden albanischen Einbrecher
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Abend nahm die Polizei in Ebikon einen mutmasslichen Einbrecher fest. Derzeit wird abgeklärt, ob er für weitere Straftaten in Frage kommt.

Mittwoch, 1. März 2017, kurz vor 21:00 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass ein unbekannter Mann nach einem Einbruchsversuch zu Fuss geflüchtet sei.

Im Rahmen der Fahndung nach dieser Person wurden nebst mehreren Patrouillen auch zwei Polizeihunde eingesetzt. Im Zuge der Fahndung konnte der mutmassliche Einbrecher durch einen Polizeihund gestoppt und durch die Polizei festgenommen werden.

Der 27-jährige Albaner wurde dabei leicht verletzt. Der Mann trug bei der Festnahme verdächtige Gegenstände auf sich. Derzeit wird abgeklärt, für welche Straftaten der Mann in Frage kommt.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild, Diensthund Xando – © Luzerner Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Gut gemacht Rex
    hast einen schönen Knochen verdient da der andere sowieso ungeniessbar war.
    Danke Polizei

Ihr Kommentar zu:

Ebikon LU: Polizeihund stoppt flüchtenden albanischen Einbrecher

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.