Feilenfisch, Torpedobarsch & Co: Einwanderungswelle im Riff von Bern

03.03.2017 |  Von  |  News
Feilenfisch, Torpedobarsch & Co: Einwanderungswelle im Riff von Bern
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Korallenriff von Bern leben seit einer Woche spannende Bewohner wie der wollpuschelähnliche Feilenfisch, der leuchtend violette Torpedobarsch, die zitronengelbe Korallengrundel oder die schlangengleiche Nasenmuräne.

Der Feilenfisch ist ein typischer Bewohner des Great Barrier Reef. Die vielen Körperanhänge sorgen dafür, dass seine Konturen mit der Umgebung verschmelzen und er „unsichtbar“ wird.

Der Blaukopftorpedobarsch ist ein schlanker Riffbewohner, der sich durch seine knöchernen Stacheln in den Flossen und im Kiemendeckel vor Jägern schützt.

Die leuchtendgelbe Korallengrundel zieht mit ihrer Farbe Fressfeinde an und signalisiert aber gleichzeitig: „Hallo, ich bin giftig!“

Die Nasenmuräne tritt als einzige Muräne in drei auffälligen Farbphasen während ihres Lebens auf: als junge Männchen sind sie schwarz, als erwachsene Männchen sind sie blau mit gelbem Flossensaum. In der letzten Phase werden sie Weibchen und sind dann ganz gelb. Unsere beiden Exemplare sind demnach „pubertierende“ Männchen.


Blaukopftorpedobarsch

Blaukopftorpedobarsch


Gelbe Korallengrundel

Gelbe Korallengrundel


Nasenmuräne

Nasenmuräne


 

Quelle: Tierpark Bern
Artikelbilder: Tierpark Bern


Ihr Kommentar zu:

Feilenfisch, Torpedobarsch & Co: Einwanderungswelle im Riff von Bern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.