drogi.ch

Bristen UR: Nach Erdrutsch auf Zufahrtsstrasse Dorf abgeschnitten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Abend rutschte ein rund 10 m langes Teilstück der Bristenstrasse zwischen Amsteg und Bristen ab und verschüttete eine Strasse (s. Meldung vom 6.03.2017).

Jetzt ist die Strasse unpassierbar: Das Dorf Bristen mit 500 Einwohnern ist somit per Auto nicht erreichbar.

Wie lange die Sperrung dauern wird, ist noch nicht bekannt. Die Baudirektion Uri und die Gemeinde Silenen arbeiten an einer Notverbindung. Das abgerutschte Teilstück liegt oberhalb des dritten Kehrtunnels.

Die Ursache für das plötzliche Abrutschen wird von Fachleuten des Kantons sowie durch einen Geologen untersucht. Die Behörden unterrichteten über die Lage am Nachmittag an einer Medienkonferenz vor Ort.

Im Jahr 2003 war die Bristenstrasse nach einer Felssprengung während längerer Zeit gesperrt. Die Strasse musste daraufhin auf einem längeren Abschnitt saniert und neu gebaut werden.

Das abgerutschte Teilstück befindet sich im alten Teil der Strasse, der 2003 nicht neu aufgebaut werden musste.

Der Wiederaufbau der Strasse nach der Sprengung führte zu einem Kosten-Debakel: 9,7 statt 3,8 Millionen Franken kosteten die Sicherheitssprengung und die nötige Instandstellung des Verkehrsweges. Bei der Sprengung wurde die Strasse stärker beschädigt als angenommen.

Die Verbindung Amsteg-Bristen erfolgte vor und nach der Sprengung 2003 über die Standseilbahn bei der alten Druckleitung des Kraftwerkes Amsteg. Diese wurde hierfür wieder aktiviert. Die Kosten trug der Kanton.

 

Quelle: Übernommen von BLICK und bearbeitet von belmedia-Redaktion
Artikelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bristen UR: Nach Erdrutsch auf Zufahrtsstrasse Dorf abgeschnitten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.