Nebikon LU: Fussgängerin von Rentnerin erfasst und weggeschleudert

Nebikon LU: Fussgängerin von Rentnerin erfasst und weggeschleudert
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend überquerte eine Fussgängerin in Nebikon einen Fussgängerstreifen. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst und weggeschleudert.

Die Fussgängerin musste verletzt in ein Spital gebracht werden.



Am Montagabend, 6. März 2017, 19:00 Uhr überquerte eine Fussgängerin die Hauptstrasse in Nebikon beim Fussgängerstreifen an der Vorstadt 33. Ein in Richtung Dagmersellen fahrender Lenker eines Personenwagens hielt sein Auto an, um der Fussgängerin den Vortritt zu gewähren. Gleichzeitig fuhr eine 76-jährige Automobilistin entgegengesetzt in Richtung Schötz. Sie übersah die auf dem Fussgängerstreifen gehende Fussgängerin und erfasste diese frontal.

Sie wurde durch die Wucht mehre Meter weggeschleudert, wo sie verletzt liegen blieb. Die 46-jährige Fussgängerin wurde mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bilderquelle: © Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Nebikon LU: Fussgängerin von Rentnerin erfasst und weggeschleudert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.