Luzern LU: Polizeihund verhilft zur Verhaftung von zwei Albanern

Luzern LU: Polizeihund verhilft zur Verhaftung von zwei Albanern
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Mittwoch meldete ein Anwohner der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei Einbruchgeräusche.

Die ausrückenden Patrouillen konnten zwei flüchtende Männer mit Hilfe eines Polizeihundes aufspüren und festnehmen.

Mittwoch, 08.03.2017, kurz nach Mitternacht hörte ein Anwohner an der Luzernerstrasse in Luzern/Littau Einbruchgeräusche. Er meldete seine Feststellung unverzüglich der Luzerner Polizei.
Die mutmassliche Täterschaft flüchtete, bevor die erste Patrouille am Ereignisort eintraf. Ein Polizeihund konnte eine Fährte aufnehmen. Kurze Zeit später konnten zwei Verdächtige unweit des gemeldeten Objektes angehalten und festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei albanisch stämmige Männer im Alter von 23 und 31 Jahren.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: © Ph. Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Polizeihund verhilft zur Verhaftung von zwei Albanern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.