Stadt Zürich: Sachbeschädigungen nach unbewilligter Demonstration im Kreis 4

Stadt Zürich: Sachbeschädigungen nach unbewilligter Demonstration im Kreis 4
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 8. März 2017, besammelten sich gegen 200 Personen im Zürcher Kreis 4 und führten einen unbewilligten Demonstrationszug durch. Einsatzkräfte der Polizei wurden mit Gegenständen attackiert und es kam zu zahlreichen Sachbeschädigungen.

Kurz vor 20:30 Uhr führten rund 200 Personen vom Stauffacher nahe der Zürcher Innenstadt einen unbewilligten Demonstrationszug via Kasernenstrasse, Lagerstrasse zur Langstrasse durch.

Unterwegs wurden aus dem Umzug heraus Einsatzkräfte der Polizei mit Gegenständen beworfen. Ebenfalls wurden entlang der Route Sachbeschädigungen in noch unbekannter Höhe begangen. An der Lagerstrasse wurden mehrere Dutzend Personen durch die ausgerückten Patrouillen angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Der Einsatz dauert momentan noch an.

Sobald weitere gesicherte Erkenntnisse vorliegen, folgen am späteren Vormittag des 9. März 2017 weitere Informationen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Sachbeschädigungen nach unbewilligter Demonstration im Kreis 4

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.