Kanton Solothurn / Düsseldorf (D): Urteil gegen Pädo-Hilfskoch zu mild

Kanton Solothurn / Düsseldorf (D): Urteil gegen Pädo-Hilfskoch zu mild
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Werner C. (35) wurde für den schweren sexuellen Missbrauch am zwölfjährigen Paul aus dem Kanton Solothurn im Dezember 2016 vom Landgericht Düsseldorf (D) zu fünf Jahren Haft verurteilt. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft ist dies ein zu mildes Urteil. Daher akzeptiere sie das erstinstanzliche Urteil nicht, wie Tele M1 berichtete.

Wenn es nach der Staatsanwaltschaft geht, soll der pädophile deutsche Hilfskoch für mindestens zehn Jahre hinter Gitter. Die Staatsanwaltschaft zieht das Urteil nun weiter an das deutsche Bundesgericht. Beantragt wurden zehn Jahre Haft.

Wolfgang Steffen, der Anwalt von Paul, nahm dies erfreut zur Kenntnis: „Die Taten sind so schwerwiegend, dass diese Strafe meiner Auffassung nach nicht ausreicht“, sagte er zu Tele M1.

Der Pädo-Kriminelle Werner C. hatte im Juni 2016 mit Paul über das Onlinespiel Minecraft Kontakt aufgenommen. Er erschlich sich das Vertrauen des Jungen, indem er ihm als Administrator Vergünstigungen beim Onlinespiel gewährte.

Daraufhin überredete er den Buben, ihn nach Deutschland zu begleiten und hielt ihn acht Tage lang gefangen. In diesem Zeitraum soll C. den Jungen 15 Mal missbraucht haben.

 

Quelle: Übernommen von BLICK und bearbeitet von belmedia-Redaktion
Artikelbild: Billion Photos – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn / Düsseldorf (D): Urteil gegen Pädo-Hilfskoch zu mild

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.