Villeneuve VD: Tödlicher Unfall auf der A9

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 9. März 2017 hat ein Autolenker gegen 16:15 Uhr aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen die Leitplanke gefahren.

Trotz sofortiger medizinischer Massnahmen konnte er nicht wiederbelebt werden.

Am Donnerstag, den 9. März 2017 wurde die Leitzentrale der Kantonspolizei Waadt über einen Unfall auf der A9 zwischen Villeneuve und Aigle informiert. Ein Fahrzeug ist von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Grasstreifen zum stehen gekommen.

Der 93-jährige Fahrer, der in der Region wohnte, ist an der Unfallstelle trotz sofortiger medizinischer Hilfe verstorben.

Die Staatsanwaltschaft wurde informiert. Die genauen Umstände des Unfalls werden von der Kantonspolizei Waadt geleitet.

Zum Unfallort wurden mehrere Rettungswagen sowie mehrere Polizeistreifen hinzugezogen.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Artikelbild: © wrangler – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Villeneuve VD: Tödlicher Unfall auf der A9

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.