Genf GE: Motorradlenker fällt auf – hat keinen Führerausweis

Genf GE: Motorradlenker fällt auf - hat keinen Führerausweis
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein im Jahre 1980 in Portugal geborener Mann, der gegenwärtig in Genf lebt, wurde festgenommen, weil er das Strassenverkehrsrecht gebrochen und ohne Führerausweis gefahren ist.

Am Montag, den 13. März 2017 ist einer Polizeistreife kurz vor 11:00 Uhr ein Motorradlenker aufgefallen, der auf der Servette-Strasse in Richtung Bahnhof von Cornavin. Auf Höhe der Hausnummer 35 hat der Lenker die vorgesehene Fahrbahn verlassen.

Die Polizisten konnten den Lenker rasch anhalten und seine Identität mit Hilfe seiner Papiere feststellen. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Lenker keinen Führerausweis besass. Ausserdem wurde festgestellt, dass er bereits 2012 und 2016 deswegen aufgefallen ist. Der Verdächtigte wurde auf eine Polizeistation gebracht, wo er für den Rest der Prozesse verblieb.

Der Lenker sagte aus, dass er alle alle Anschuldigungen anerkennt. Der Fall wurde an die Staatsanwaltschaft abgegeben.

 

Quelle: KAPO Genf
Symbolbild: © Dmitry Kaminsky – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Genf?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Genf GE: Motorradlenker fällt auf – hat keinen Führerausweis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.