St. Margarethen TG: Türkischer Brandstifter verhaftet

St. Margarethen TG: Türkischer Brandstifter verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei St. Margarethen brannte am Dienstag eine Holzbeige. Die Kantonspolizei Thurgau nahm einen Mann fest, der zugegeben hat, den Brand verursacht zu haben.

Um 12.45 Uhr meldete eine Auskunftsperson der Kantonalen Notrufzentrale, an einem Waldrand im Waldstück Rüti brenne Holz. Die Feuerwehr Münchwilen war rasch vor Ort und löschte das Feuer. Es entstand Sachschaden von etwa 1000 Franken.

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau konnten in der Nähe des Brandortes einen 32-jährigen Türken anhalten. In der polizeilichen Einvernahme gab er an, die Holzbeige angezündet zu haben. Das Feuer griff auf Bäume und Sträucher über. Daraufhin entfernte sich der Mann.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: BERNATSKAYA OXANA – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St. Margarethen TG: Türkischer Brandstifter verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.