CeBIT 2017: Multibiometrie-Lösungen gegen Identitätsbetrug „Made in Germany“

16.03.2017 |  Von  |  Kriminalität, News
CeBIT 2017: Multibiometrie-Lösungen gegen Identitätsbetrug

Kombiniert in einem Projekt verwendet, leisten Multi-Biometrie-Lösungen einen entscheidenden Beitrag gegen Identitätsbetrug. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8896 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Dermalog Identification Systems GmbH"

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Als einer der Pioniere in der Entwicklung biometrischer Produkte hat DERMALOG Identification Systems die Welt der modernen Sicherheitstechnik mitgeprägt. Das grösste deutsche Biometrie Unternehmen hat in über 20 Jahren Firmengeschichte Staaten und Regierungen in der ganzen Welt beliefert.

Vom 20. – 24. März stellt DERMALOG auf der CeBIT den Einsatz und die Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Biometrie-Lösungen zur Schau. (Halle 6, Stand J39)

DERMALOG Wissenschaftler entwickeln kontinuierlich Systeme zur biometrischen Identifikation. Hier lassen sich Fingerabdruck-Erkennung, Gesichts-Erkennung und Iris-Erkennung hervorheben. Genauigkeit und Geschwindigkeit der Algorithmen werden fortlaufend optimiert, um Personen in grossen Datenbanken identifizieren zu können. Kombiniert in einem Projekt verwendet, leisten Multi-Biometrie-Lösungen einen entscheidenden Beitrag gegen Identitätsbetrug.

„Unser Multi-Modales ABIS (Automated Biometric Identification System) vereint mehrere biometrische Methoden“, sagt DERMALOG Gründer und Geschäftsführer Günther Mull. ABIS ist ein vollständig anpassbares Software-Paket. Es ermöglicht aufgenommene und herausgearbeitete Merkmale, so genannte biometrische Templates, miteinander zu vergleichen, abzuspeichern und zu verarbeiten.

Als Multibiometrie-Anbieter ist DERMALOG in der Lage etwa die Fingerabdruck-Erkennung mit der Gesichts-Erkennung zu verknüpfen.

Komplette Nationale ID Karten Systeme, ID Karten für die Organisation eines Gesundheitssystems, Reisepässe und Grenzkontrollsysteme sind nur ein Teil der Möglichkeiten.

Auch strafrechtliche Ermittlungen, Flüchtlings- und Wählerregistrierung, Bankgeschäfte sowie Bezahlsysteme können mit Biometrie-Lösungen von DERMALOG auf einen hohen Standard gebracht werden. Inklusive Scanner Hardware umfasst das Produktportfolio des „Biometrics Innovation Leader“ fest installierte und mobile Lösungen.

„Spezielle Anforderungen, die sich aus der Sicherheitslage und den Bedingungen vor Ort ergeben, sind unser Tagesgeschäft“, sagt DERMALOG Chef Günther Mull.

„DERMALOG als Hersteller, Lieferant und Systemintegrator kann Lösungen sehr zügig implementieren, auch in bestehende Projekte. Unsere „Turnkey Solutions“ sind zuverlässig, intuitiv zu bedienen und vor allem schnell und sicher.“

 

Quelle: Dermalog Identification Systems GmbH
Artikelbild: obs/Dermalog Identification Systems GmbH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

CeBIT 2017: Multibiometrie-Lösungen gegen Identitätsbetrug „Made in Germany“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.