Frauenfeld TG: Kurios – erneuter Wasserrohrbruch am gleichen Ort

Frauenfeld TG: Kurios - erneuter Wasserrohrbruch am gleichen Ort
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Donnerstag (16.03.2017), kurz nach 00:30 Uhr, wurde die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld erneut an einen Wasserrohrbruch gerufen.

Die Einsatzkräfte staunten nicht schlecht – in der vorletzten Nacht standen sie an demselben Ort im Einsatz (s. Meldung vom 15.03.2017). Diesmal strömte das Wasser aus einer Baugrube, welche am Vortag für die Reparatur der Wasserleitung ausgehoben wurde.



Die Wassermassen flossen in dieselbe Liegenschaft, welche bereits in der vorletzten Nacht von einem Wasserrohrbruch betroffen war.

Die Garagen standen glücklicherweise alle leer, da die Bewohner sie durch den Wasserschaden von vorletzter Nacht entrümpelt haben. Rund 20 Angehörige der Frauenfelder Feuerwehr standen bis morgens um halb drei im Einsatz.

Der Grund für den erneuten Wasserrohrbruch ist noch unklar. Auch über den entstandenen Schaden kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen. Nebst der Feuerwehr stand auch noch eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Sachverständiger der Stadtwerke Frauenfeld im Einsatz.

 

Quelle: BRK News / YouTube
Artikelbild: BRK News / YouTube

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Frauenfeld TG: Kurios – erneuter Wasserrohrbruch am gleichen Ort

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.