Givisiez FR: Mutter und Sohn berauben Kirchen im Kanton Freiburg

Givisiez FR: Mutter und Sohn berauben Kirchen im Kanton Freiburg
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine 46-jährige Mutter und Ihr 27-jähriger Sohn wurden im Zusammenhang mit ausgeraubten Opferkästen in Kirchen festgenommen. Insbesondere waren sie in Bulle und Freiburg aktiv, bevor sie in Givisiez festgenommen wurden.

Obwohl sie auf frischer Tat ertappt wurden leugnen sie die Fakten.

Zwei Diebe von Opferkästen wurden am Dienstag, den 9. März in einer Kirche in Givisiez auf frischer Tat ertappt.

Während der Durchsuchung wurde eine Vorrichtung festgestellt, die zum entfernen des Geldes aus den Opferkästen verwendet wurde, sowie 370 CHF.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass die zwei Personen, eine 46-jährige Mutter und ihr 27-jähriger Sohn, in einer Kapelle in Bulle sowie in zwei Kirchen in Freiburg aktiv waren.

Die Mutter und ihr Sohn sind Rumänische Staatsbürger, wohnhaft in der Schweiz, und reisten mit dem Auto.

Das Geld wurde beschlagnahmt und die zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Trotz der Beweise haben sie bei den Verhören alles abgestritten. Nach den Ermittlungen wurden sie freigelassen. Vier Anklagen wurden erhoben.

 

Quelle: Kapo Freiburg
Artikelbild: © Dmitry Kaminsky – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Diese Obergauner lachen sich garantiert ins Fäustchen. Sie werden auf frischer Tat ertappt leugnen alles und werden zum Dank auf freien Fuss gesetzt. So funktioniert unser Kuscheljustiz?!?! Sie haben sicher auch ihr Gaunerwerkzeug wieder zurückerhalten! Nun haben sie ja freie Wahl, unterzutauchen oder sich abzusetzen.
    Ich möchte wetten, dass diese Beiden nie mehr erwischt werden. Doch das werden wir ja auch nie erfahren Und da es sich um ein SEHR kleines Vergehen handelt, darf man diese ARMEN Rumänen auch nicht ausschaffen! Es ist einfach nur schön in der Schweiz,
    vor allem für solches Gesindel

Ihr Kommentar zu:

Givisiez FR: Mutter und Sohn berauben Kirchen im Kanton Freiburg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.