Grub AR: Rollerfahrerin prallt gegen Heck und verletzt sich an der Schulter

Grub AR: Rollerfahrerin prallt gegen Heck und verletzt sich an der Schulter
Polizei.news Newsletter

Am Freitag, 17. März 2017, prallte auf dem Gemeindegebiet Grub eine Rollerfahrerin gegen das Heck eines Autos. Die Frau kam zu Fall und verletzte sich. Sie wurde ins Spital geflogen.

Am Freitagmittag, kurz nach 12.00 Uhr, fuhr eine 57-jährige Frau mit ihrem Motorroller hinter einem Personenwagen von Kaien/Rehetobel her in Richtung Heiden. Im Bereich Unterrechstein, auf Gemeindegebiet von Grub, hielt der vor ihr fahrende Personenwagenlenker wegen eines abbiegenden Autos an.

Die Rollerlenkerin prallte trotz Vollbremsung gegen das Heck des stehenden Personenwagens und kam zu Fall. Dabei erlitt die Frau unbestimmte Verletzungen an der Schulter. Sie wurde durch den aufgebotenen Rettungshelikopter ins Spital überflogen. Die Hauptstrasse musste kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachsachen von über tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: nanovector – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Grub AR: Rollerfahrerin prallt gegen Heck und verletzt sich an der Schulter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.