Widnau SG: Hecke und Voliere abgebrannt – 40 Kanarienvögel verenden brutal

Widnau SG: Hecke und Voliere abgebrannt - 40 Kanarienvögel verenden brutal
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagmorgen (18.03.2017), um 04:40 Uhr, haben Bewohner an der Birkenstrasse eine brennende Hecke festgestellt.

Der Brand hat auch auf eine Voliere übergegriffen, wodurch rund 40 Kanarienvögel verendet sind.

Die Bewohner stellten um 04:40 Uhr die brennende Hecke fest. Diese war aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Die Bewohner alarmierten die Feuerwehr, die mit 25 Mann ausrückte. Die Flammen griffen auch auf ein als Voliere genutztes Gartenhaus über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Allerdings sind durch das Feuer rund 40 in der Voliere untergebrachte Kanarienvögel verendet.

Es entstand ein Sachschaden von rund 10‘000 Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © possohh – shutterstock.com

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Widnau SG: Hecke und Voliere abgebrannt – 40 Kanarienvögel verenden brutal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.