Weiningen ZH: Grosse Schäden bei Strolchenfahrten mit Baustellenfahrzeugen

Weiningen ZH: Grosse Schäden bei Strolchenfahrten mit Baustellenfahrzeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag (19.3.2017) in Weiningen Fahrzeuge von Baustellen entwendet und bei anschliessenden Strolchenfahrten teilweise grosse Schäden angerichtet.

Kurz nach Mitternacht entwendeten Unbekannte auf einer Baustelle ein Fahrzeug, einen sogenannten Dumper mit Kippmulde. Sie fuhren mit dem blauen Gefährt bis zu einer anderen Baustelle in Weiningen, wo sie dieses abstellten.

Für die Rückfahrt an den Ausgangspunkt stahlen sie einen gelben Dumper. Auf ihren Strolchenfahrten verursachten die Täter mehrere Sach- und Flurschäden, welche auf mehrere hundert Franken geschätzt werden. So beschädigten sie unter anderem eine Sitzbank, einen Robidog-Behälter sowie einen Hochsitz.



Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zu den Fahrten oder zu weiteren Sachbeschädigungen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Telefon 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Rauf Aliyev – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Weiningen ZH: Grosse Schäden bei Strolchenfahrten mit Baustellenfahrzeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.