Stadt Zürich: Geistesgegenwärtig Einbrecher fotografiert – Italiener verhaftet

Stadt Zürich: Geistesgegenwärtig Einbrecher fotografiert – Italiener verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag, 20. März 2017, wurde im Kreis 11 ein Einbrecher beim Verlassen des Tatortes von einem Passanten fotografiert.

Wenige Stunden später klickten die Handschellen der Stadtpolizei.
Gegen 14.00 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Mann, wie ein Unbekannter bei einem Haus an der Hürststrasse eine Scheibe einschlug. Als er ihn deswegen ansprach, rannte er davon.

Geistesgegenwärtig zückte der mutige Beobachter sein Mobiltelefon und fotografierte den Flüchtenden. Als die erste Streifenwagenbesatzung am Tatort eintraf, gab er ihnen das Foto elektronisch weiter. Dadurch war es möglich, dass das Bild des Täters innert Minuten in allen Streifenwagen auf dem Monitor sichtbar war.

Aufgrund dessen entdeckte eine Streifenwagenpatrouille im Kreis 11 einen Velofahrer, der genau so aussah, wie der Gesuchte auf dem Foto. Als sie ihn anhalten wollten, fuhr er anfänglich mit dem Fahrrad davon und flüchtete anschliessend zu Fuss in Richtung. Die Polizisten rannten dem Flüchtenden nach, holten ihn ein und nahmen ihn fest. Beim mutmasslichen Einbrecher handelt es sich um einen 24-jähriger Italiener, der sich illegal in der Schweiz aufhält. Er wird der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Mr.Exen – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Geistesgegenwärtig Einbrecher fotografiert – Italiener verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.