Murten FR: Im Auto 5,8 kg Marihuana entdeckt

Murten FR: Im Auto 5,8 kg Marihuana entdeckt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Murten FR wurde Ende November 2016 im Zuge einer Verkehrskontrolle ein Koffer mit 5,8 kg Marihuana entdeckt. Die Drogen kamen aus Mazedonien und sollten nach Romont gebracht werden.

Am Abend des 24. Novembers 2016 geriet ein Auto in Murten in eine Routinekontrolle. In dem Auto waren ein 27-jähriger Mazedonier und ein 29-jähriger Bulgare unterwegs.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs stiessen die Beamten auf einen Koffer, in dem sich 5,8 kg Marihuana, verpackt in sechs Pakete, befand.

Die beiden Fahrzeuginsassen wurden daraufhin festgenommen. Zudem wurde in Romont ein 31-jähriger Mazedonier verhaftet, der in die Drogengeschäfte involviert war.

Mehrmonatige Ermittlungen ergaben, dass der 27-jährige Mazedonier, der sich illegal in der Schweiz aufhielt, die Ware in Mazedonien gekauft hat, um in der Schweiz damit zu handeln. Der 29-jährige Bulgare fungierte lediglich als Fahrer.

Die Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft übergeben. Sie müssen sich nun wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Ausländergesetz verantworten.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Murten FR: Im Auto 5,8 kg Marihuana entdeckt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.