Hundwil AR: 18-jährige Junglenkerin kollidierte mit angrenzendem Röhrenzaun

Hundwil AR: 18-jährige Junglenkerin kollidierte mit angrenzendem Röhrenzaun
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Sachschaden entstand am Samstag, 25. März 2017, in Hundwil bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen.

Um 04.15 Uhr lenkte die 18 jährige Lenkerin ihren Personenwagen von Hundwil in Richtung Waldstatt.

Ausgangs des Dorfes Hundwil geriet sie in einer leichten Linkskurve über den rechten Fahrbahnrand und kollidierte mit dem angrenzenden Röhrenzaun. Darauf wurde der Personenwagen zurück auf die Strasse gewiesen, überschlug sich und blieb auf dem Dach auf der Gegenfahrbahn liegen.

Die junge Fahrzeuglenkerin blieb unverletzt und konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen. Infolge Verdachts einer vorliegenden Fahrunfähigkeit wurde der Führerausweis eingezogen. Am Personenwagen und am Röhrenzaum entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: © Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Hundwil AR: 18-jährige Junglenkerin kollidierte mit angrenzendem Röhrenzaun

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.