Oberlunkhofen AG: Streifkollision bei Überholmanöver – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag kam es bei einem Überholmanöver zu einer Streifkollision. Einer der Beteiligten fuhr zunächst weiter, konnte aber durch die Polizei ermittelt werden.

Die genauen Umstände sind unklar, weshalb sie Augenzeugen sucht.


Die Kollision ereignete sich am Samstag, 25. März 2017, etwa um 16.30 Uhr auf der Zürcherstrasse zwischen Arni und Oberlunkhofen. In Richtung Oberlunkhofen fahrend schloss der Fahrer eines Porsche auf einen Ford mit Pferdetransportanhänger auf. Als er die Komposition überholte, streiften sich die Fahrzeuge. Dabei wurde der Porsche beschädigt.

Die beiden Automobilisten hielten wenig später an, wobei es zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Der Fahrer mit dem Anhänger fuhr dann einfach davon. Die Kantonspolizei konnte ihn noch am Abend ermitteln.
Gegenüber der Kantonspolizei machte der Porsche-Lenker geltend, der Fahrer des Zugfahrzeuges sei mehrmals grundlos nach links geschwenkt, um ihn am Überholen zu hindern. Der Ford-Fahrer begründete sein Verhalten hingegen damit, dass er zwei Velofahrer überholt habe.

Die Kantonspolizei in Muri (Telefon 056 675 76 20) sucht Augenzeugen, insbesondere die fraglichen Velofahrer.

 

Quelle: Kapo Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Irina Bg – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberlunkhofen AG: Streifkollision bei Überholmanöver – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.