Kanton Appenzell I.Rh.: Kriminalstatistik 2016 – Straftaten nahmen zu

Kanton Appenzell I.Rh.: Kriminalstatistik 2016 – Straftaten nahmen zu
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Auswertung der Kriminalstatistik 2016 der Kantonspolizei Appenzell I.Rh. weist eine Zunahme der Straftaten auf.

Gemäss den Ausführungen in der Statistik-Zusammenfassung und der ausführlichen Polizeikriminalstatistik (PKS) stiegen die 599 erfassten Straftaten um 39 % im Gegensatz zum Vorjahr mit einem tiefen Wert von 431 Straftaten. Es handelt sich um den zweithöchsten Wert seit der Einführung der detaillierten gesamtschweizerische Statistikerhebung (PKS) im Jahre 2009.

Bei der aktuell vorliegenden Statistik führte ein einziges Ermittlungsverfahren zur Registrierung von 111 Straftaten (57 Veruntreuungen / 54 ungetreue Geschäftsbesorgungen).

Bei den 22 Betäubungsmittel-Straftaten wurden im Gegensatz zum Vorjahr 31 Widerhandlungen weniger geahndet. In diesem Bereich konnte ein Ermittlungsverfahren vom vergangenen Jahr noch nicht abgeschlossen werden. Ansonsten wäre die Statistik in etwa gleich wie im Vorjahr.

Die Aufklärungsquote liegt bei 63,6% (381 Straftaten), bzw. 7,5% höher als im Vorjahr mit 56,1% (242 Straftaten).

Die detaillierten Zahlen und grafischen Auswertungen sind in der PKS-Statistik ersichtlich.

In Kürze

PKS-Statistik

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden
Artikelbild: yui – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Appenzell I.Rh.: Kriminalstatistik 2016 – Straftaten nahmen zu

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.