Speicher AR: Medizinisches Problem führt zu Chaosfahrt mit mehreren Kollisionen

Speicher AR: Medizinisches Problem führt zu Chaosfahrt mit mehreren Kollisionen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagmorgen, 28. März 2017, verursachte in Speicher ein 66-Jähriger Autofahrer mehrere Kollisionen. Das Verhalten des Unfallverursachers dürfte auf ein gesundheitliches Problem zurückzuführen sein. Personen wurden keine verletzt.

Um 06.30 Uhr fuhr ein 66-Jähriger Automobilist auf der Hauptstrasse von Trogen in Richtung Speicher. Bei der Örtlichkeit Reutenenstrasse 2 fuhr der Lenker über die Gegenfahrbahn auf das Bahntrassee. Anschliessend wendete er sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Trogen weiter. In der Folge kam es beim Abzweiger Bruggmoos zu einer Streifkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Auto.

Ohne anzuhalten setzte der Lenker seine Fahrt fort. Bei der Liegenschaft Erlen 3 kollidierte er schlussendlich mit noch einem Motorwagen. Der Atemalkoholtest beim Unfallverursacher verlief negativ. Aufgrund der Umstände wurde der Rettungsdienst aufgeboten und überführte den 66-Jährigen ins Spital.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild © SingjaiStock – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Speicher AR: Medizinisches Problem führt zu Chaosfahrt mit mehreren Kollisionen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.