Stadt St.Gallen: Rückwärts in 97-jährige Fussgängerin gefahren

Stadt St.Gallen: Rückwärts in 97-jährige Fussgängerin gefahren
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen (27.03.2017) fuhr eine Autofahrerin an der Rorschacher Strasse aus einem Parkplatz. Dabei kollidierte sie mit einer Fussgängerin, worauf die 97-Jährige stürzte. Sie musste ins Spital gebracht werden.

Am Montag fuhr eine 68-jährige Autofahrerin an der Rorschacher Strasse rückwärts aus einem Parkplatz. Dabei kollidierte die Frau mit einer Fussgängerin, welche mit einem Rollator hinter dem Auto lief. Es kam zu einer leichten Kollision, worauf die 97-Jährige stürzte.

Die Fussgängerin erlitt eine Riss-Quetschwunde am Hinterkopf sowie einen Oberschenkelhalsbruch. Sie wurde durch die Rettungssanität ins Spital gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Rückwärts in 97-jährige Fussgängerin gefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.