Churwalden GR: Ein Verletzter bei Küchenbrand in dreistöckigem Haus

Churwalden GR: Ein Verletzter bei Küchenbrand in dreistöckigem Haus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Donnerstag ist es in Churwalden in einem dreistöckigen Haus zu einem Küchenbrand gekommen. Ein Mann erlitt Brandverletzungen.

Der Mieter der Wohnung im Dachgeschoss bereitete sein Nachtessen zu. Er liess eine Pfanne auf der eingeschalteten Herdplatte stehen und schlief ein. Kurz vor halb ein Uhr bemerkte der 35-Jährige Rauch in der Wohnung.

Er versuchte die brennende Pfanne zu löschen und nahm sie vom Herd. Dabei erlitt er Brandverletzungen an den Händen. Der ebenfalls im Haus wohnhafte Hauseigentümer alarmierte die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden.

Beim Eintreffen der mit zwanzig Personen ausgerückten Feuerwehr Churwalden hatte der Mieter den Brand bereits gelöscht. Der Mann wurde mit einer Ambulanz ins Kantonsspital nach Chur transportiert.

Die weiteren vier Hausbewohner mussten wegen der starken Rauchentwicklung evakuiert werden.

Im Haus entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Artikelbild: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Churwalden GR: Ein Verletzter bei Küchenbrand in dreistöckigem Haus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.