Mulegns GR: Mehrere Schnellfahrer verzeigt – Raser mit 156 km/h unterwegs

Mulegns GR: Mehrere Schnellfahrer verzeigt - Raser mit 156 km/h unterwegs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend hat die Kantonspolizei Graubünden auf der Julierstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Ein Fahrzeug wurde sichergestellt.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle auf der Hauptstrasse Nr. 3 zwischen Rona und Mulegns wurden insgesamt über fünfzig Fahrzeuge vom Radargerät erfasst. Der Grossteil der Widerhandlungen konnte im Ordnungsbussenverfahren erledigt werden. Fünfzehn Fahrzeuglenkende mussten zur Anzeige gebracht werden.

Raser mit 156 km/h unterwegs

Zwischen Rona und Mulegns gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr km/h überschreitet. Das Fahrzeug eines in der Schweiz wohnhaften Briten wurde kurz nach 20 Uhr mit 156 km/h netto gemessen. Die Kantonspolizei Graubünden hat dem 51-jährigen Lenker den Führerausweis abgenommen. Sein Personenwagen wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden vorläufig sichergestellt.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © sfam_photo – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mulegns GR: Mehrere Schnellfahrer verzeigt – Raser mit 156 km/h unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.