Egolzwil LU: Unbekannter Mann von Zug tödlich erfasst – Zeugenaufruf

Egolzwil LU: Unbekannter Mann von Zug tödlich erfasst - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag wurde bei Egolzwil eine Person von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Die Identität der männlichen Leiche konnte bisher nicht geklärt werden. Die Untersuchungsbehörden bitten die Bevölkerung um Hinweise.

Am Freitag, 31.03.2017, 22.15 Uhr, wurde in Egolzwil, Chottenacher, eine Person von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Die Identität der Person steht nicht fest. Die männliche Person war ca. 20-60 Jahre alt, von mittlerer Statur und hatte dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Der Mann trug einen weissen Pullover, ein weisses T’Shirt, blaue Jeans, weisse Adidasturnschuhe.

Die Polizei hat folgende Fragen:

Wurden am Freitagabend, 31.03.2017, im Gebiet, Chottenacher, insbesondere Bereich Schützenhaus Egolzwil, verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Werden Personen mit diesem Signalement vermisst oder wurden Personen schon länger nicht mehr gesehen?

Die Untersuchungsbehörden schliessen im Moment ein Verbrechen aus.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche zur unbekannten Leiche allenfalls Hinweise machen können. Tel. 041 248 81 17.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Egolzwil LU: Unbekannter Mann von Zug tödlich erfasst – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.