Roche-Konkurrent aus Russland zieht in New York vor Gericht

05.04.2017 |  Von  |  Gesundheit, Kriminalität, News
Roche-Konkurrent aus Russland zieht in New York vor Gericht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der russische Roche-Rivale Bicoad erhebt schwere Vorwürfe gegen die Basler. Roche soll russische Ärzte für die Abgabe von Roche-Medikamenten bezahlt haben.

Die Rede ist von einer „endlosen“ Liste von „illegalen Kickback-Zahlungen“. Dieses System sei von Roche-Managern in Moskau gefördert worden. Darüber berichtet die „Handelszeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Biocad stützt die Vorwürfe auf Unterlagen, die ein Whistleblower den Russen im letzten September zur Verfügung stellte. Laut den Unterlagen sei die Roche-Zentrale in Basel über die vermeintlich illegalen Praktiken in Russland informiert gewesen, habe die Missstände aber geduldet. Die Zustände hielten bis heute an, klagt das Biotech-Unternehmen.

Biocad ist der ärgste Roche-Widersacher in Russland und ein Darling von Kreml-Chef Wladimir Putin. Roche weist sämtliche Vorwürfe zurück. „Die Anschuldigungen von Biocad gegenüber Roche entbehren jeder Grundlage“, sagt Konzernsprecherin Ulrike Engels zur „Handelszeitung“. Der Konzern reagiert mit einer Gegenklage.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: © Lilyana Vynogradova – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Roche-Konkurrent aus Russland zieht in New York vor Gericht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.