Kanton Zürich, A1: Polizei überprüfte grenzüberschreitenden Linienverkehr

Kanton Zürich, A1: Polizei überprüfte grenzüberschreitenden Linienverkehr
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagnachmittag (07.04.2017) auf der A1 zwischen Wallisellen und Winterthur eine Carkontrolle durchgeführt.

Auf den Kontrollstellen und Rastplätzen entlang der A1 zwischen Wallisellen und Winterthur wurde während rund fünf Stunden schwerpunktmässig der grenzüberschreitende Linienverkehr überprüft.

Ein besonderes Augenmerk legten die Polizisten auf die Einhaltung der Auflagen in den vom Bundesamt für Verkehr ausgestellten und notwendigen Bewilligungen. Zugleich wurden bei den 14 kontrollierten Reisecars die Chauffeure bezüglich der Verordnung über die Arbeits- und Ruhezeit (ARV) der berufsmässigen Motorfahrzeugführer und die Betriebssicherheit der Fahrzeuge sowie die Reisedokumente der Insassen überprüft.

In zwei Fällen wurden bei den Chauffeuren Widerhandlungen gegen die ARV-Vorschriften und bei drei Personen Verstösse gegen das Ausländergesetz festgestellt. In einem Fall wurde die Weiterfahrt eines Gepäckanhängers verweigert, nachdem die Polizisten an diesem einen defekter Reifen festgestellt hatten.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zürich, A1: Polizei überprüfte grenzüberschreitenden Linienverkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.