Gersau SZ: Wegen Waldbrand Helikoptereinsätze im steilen Gelände

Gersau SZ: Wegen Waldbrand Helikoptereinsätze im steilen Gelände
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 10. April 2017, gegen 23 Uhr, ist im Totenlauizug in Gersau ein Waldbrand ausgebrochen (s. Meldung vom 11.04.2017).

Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Gersau und Ingenbohl-Brunnen sowie die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz hatten den 50 mal 200 Meter grossen Waldbrand im steilen und mehrheitlich schwer zugänglichen Gelände bis in die frühen Morgenstunden des Dienstages eingedämmt.

Bei der Bekämpfung der zahlreichen Brandnester werden die Einsatzkräfte von zwei Armee-Helikoptern und einem zivilen Helikopter unterstützt.



Weshalb der Brand ausgebrochen ist, steht noch nicht fest. Personen, welche Angaben zur möglichen Brandursache machen können, werden gebeten, sich an die Kantonspolizei Schwyz, Telefon 041 819 29 29, zu wenden.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gersau SZ: Wegen Waldbrand Helikoptereinsätze im steilen Gelände

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.