Neuenhof AG: Schweizer schimpft auf Albaner und wird verprügelt

Neuenhof AG: Schweizer schimpft auf Albaner und wird verprügelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Unbekannte verprügelten am späten Sonntagabend auf offener Strasse einen 34-jährigen Mann. Dieser musste ins Spital gebracht werden. Die Umstände sind unklar, weshalb die Kantonspolizei Aargau Augenzeugen sucht.

Anwohner sahen den Mann am Sonntag, 9. April 2017, um 22.45 Uhr auf der Hardstrasse in Neuenhof. Im Bereich der Bushaltestelle Landhaus lief der Unbekannte auf der Strasse herum und fluchte dabei ohne ersichtlichen Grund lauthals.

Von Augenzeugen beobachtet erschienen plötzlich mehrere Männer und prügelten auf den Mann ein. Dieser stürzte zu Boden, worauf einige aus der Gruppe noch mit den Schuhen nach ihm traten. Die Schläger verschwanden danach und liessen das Opfer regungslos liegen.

Die inzwischen aufgebotene Polizeipatrouille traf vor Ort auf einen 34-jährigen Schweizer, der in der Nähe wohnt. Er war stark betrunken und wies Kopfverletzungen auf. Eine Ambulanz brachte ihn danach ins Kantonsspital Baden, wo eine Hirnerschütterung festgestellt wurde. Er hat das Spital inzwischen wieder verlassen können.

Die Hintergründe des Vorfalls sind unklar, zumal sich das Opfer nicht daran erinnern kann. Anwohner wollen gehört haben, wie das spätere Opfer Schimpftiraden ausstiess, die pauschal gegen Albaner gerichtet waren.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht weitere Augenzeugen, die Angaben zur Täterschaft machen können.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Abscent – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. So gefährlich ist es also bei uns? Man darf diesem Pack nicht einmal mehr die Meinung sagen, und das im eigenen Land. Aber diese „netten“ Ausländer, denen wir ja nicht einmal gepfiffen haben, die schlagen dann einfach zu. Das dürfen die sicher, es sind ja Alles ganz Arme, die ihr so schönes Land haben verlassen müssen! Denen passiert sowieso nichts. Sie müssten sich doch gegen diesen bösen Schweizer zur Wehr setzen!
    Unserer Kuscheljustiz sei Dank !

Ihr Kommentar zu:

Neuenhof AG: Schweizer schimpft auf Albaner und wird verprügelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.