Kanton Solothurn: Nächtliche Fahndungs- und Verkehrskontrolle der Polizei

Kanton Solothurn: Nächtliche Fahndungs- und Verkehrskontrolle der Polizei
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Polizei Kanton Solothurn hat am Donnerstagabend zusammen mit dem Grenzwachtkorps und der Militärpolizei eine Fahndungs- und Verkehrskontrolle durchgeführt.

Die Polizisten und Grenzwächter kontrollierten rund 160 Fahrzeuge sowie deren Lenker und Mitfahrer.

Am Donnerstagabend, 13. April 2017, haben 14 Mitarbeitende der Polizei Kanton Solothurn, des Grenzwachtkorps und der Militärpolizei koordinierte Fahndungs- und Verkehrskontrollen in der Region Dorneck-Thierstein durchgeführt. Die gemeinsame Kontrolle hatte zum Ziel, die Fahndung nach möglichen Straftätern zu intensivieren und die Fahrfähigkeit der Verkehrsteilnehmer sowie die Betriebssicherheit der Fahrzeuge zu überprüfen.

Die Bilanz der Kontrollen in den Gemeinden Erschwil, Bärschwil, Mariastein und Nuglar:

• Kontrollierte Fahrzeuge: zirka 160
• Führen eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss: 2
• Führen eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss: 1
• Abnahme von Führerausweisen: 2
• Ausgestellte Ordnungsbussen im Bereich Verkehr: 9
• Strafanzeige wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz: 1
• Strafanzeige wegen Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz: 1

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: © Ph. Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Nächtliche Fahndungs- und Verkehrskontrolle der Polizei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.