Erstfeld UR: Radfahrerprüfung 2017 – eine Schülerin ohne Fehler

Erstfeld UR: Radfahrerprüfung 2017 - eine Schülerin ohne Fehler
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei kühlen, aber trockenen Verhältnissen fanden sich am Samstagmorgen, 22. April 2017, 135 Schülerinnen und Schüler mit Beginn ab 8.00 Uhr beim Schulhaus Jagdmatt ein, um den praktischen Teil der Verkehrsprüfung zu absolvieren.

Dabei handelte es sich um Fünft- und Sechstklässler von Erstfeld (51), Silenen und Amsteg (25) und Bristen (7).

Dazu kamen Fünftklässler von Attinghausen (23) und Bürglen (29). Für den reibungslosen Ablauf sorgte die Kommission Breitensport des SRB Uri mit ihren 22 Helferinnen und Helfern in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Uri.

Die Polizei hatte zuvor in den Schulklassen theoretischen Verkehrsunterricht erteilt und in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen die theoretische Prüfung durchgeführt.

Nun waren die Mädchen und Knaben aufgefordert, ihr fahrerisches Können auf den anforderungsreichen Strassen von Erstfeld unter Beweis zu stellen. Zwölf Wertungsposten mussten passiert werden. Die meisten der sehr gut vorbereiteten Schülerinnen und Schüler bewältigten die Prüfstrecke mit Bravour. Davon liessen sich auch Rebekka Wyler vom Gemeinderat, Landammann Beat Jörg sowie der neue Polizeikommandant Reto Pfister überzeugen.

Nach der Absolvierung der Prüfstrecke fand sogleich die Rangverkündigung statt. Aus den Händen von Barbara Schuler, Melanie von Deschwanden und Walter Zberg, alle drei von der Kantonspolizei Uri, durften die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler ihre verdienten Preise entgegennehmen. Dieses Jahr schaffte es eine Schülerin in Theorie und Praxis fehlerfrei zu bleiben.

Der Anlass verdeutlichte einmal mehr die äusserst erfolgreiche Zusammenarbeit der Kommission Breitensport des SRB Uri mit seinen 22 Helferinnen und Helfern und der Kantonspolizei Uri, den Lehrpersonen sowie der Elternschaft. Das gemeinsame und sinnvolle Engagement ist für alle Beteiligten, speziell aber für die Kinder von besonderer Bedeutung, da es eine frühe und seriöse Ausbildung zu einem sicheren Verhalten im Strassenverkehr ermöglicht. Dies wiederum erhöht die Sicherheit der Kinder im Strassenverkehr, insbesondere auf den Kindergarten- und Schulwegen.

Die Schüler-Radfahrerprüfungen, welche Bestandteil der Verkehrserziehungsaktionen sind, haben einen wichtigen Stellenwert. Daher erhalten die Verantwortlichen des SRB Uri wie auch die Kantonspolizei Uri eine finanzielle Unterstützung aus dem Fonds für Verkehrssicherheit (FVS). Insgesamt darf festgestellt werden, dass bei den theoretischen und praktischen Prüfungen sehr gute Arbeit geleistet wird.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Klassen

Prüfung Erstfeld: 22. April 2017

Silenen: Andreas Walker-Schuler, 5. Klasse

1. Rang: Noémi Tresch; 2 Punkte

2. Rang: Marco Baumann; 3 Punkte

3. Rang: Valerio Da Mocogno und Sascha Echser; je 4 Punkte

Silenen (Schule Amsteg): Benjamin Furrer, 6. Klasse

1. Rang: Tim Arnold und Kathrin Echser; je 1 Punkt

3. Rang: Franca Epp und Lea Indergand; je 2 Punkte

Bristen: Martina Tresch, 5. und 6. Klasse

1. Rang: Peter Zberg; 4 Punkte

2. Rang: Pascal Epp und Manuel Jauch; je 6 Punkte

Bürglen: Christine Amstad, 5. Klasse a

1. Rang: Noemi Arnold; 0 Punkte – Bravo!

2. Rang: Reto Riedi; 1 Punkt

3. Rang: Anja Herger und Sheryl Mempel; je 3 Punkte

Bürglen: Hugo Kühne, 5. Klasse b

1. Rang: David Baumann; 2 Punkte

2. Rang: Céline Schuler; 3 Punkte

3. Rang: Ramon Rasamonhan; 6 Punkte

Attinghausen: Thomas Walker, 5. Klasse a

1. Mauro Schmid; 8 Punkte

2. Rang: Adina Lang; 10 Punkte

3. Rang: Leandro Huber; 11 Punkte

Attinghausen: Ivan Gisler, 5. Klasse b

1. Rang: Janik Herger und Michelle Planzer; je 6 Punkte

3. Rang: Silvan Briker, Svenja Schilter und Vera Wyrsch; je 9 Punkte

Erstfeld: Lorena Müller, 6. Klasse a

1. Rang: Delia Da Mocogno; 1 Punkt

2. Rang: Jan Kurmann; 3 Punkte

3. Rang: Karin Furrer; 7 Punkte

Erstfeld: Stefan Arnold, 6. Klasse b

1. Rang: Lea Arnold; 6 Punkte

2. Rang: Sandro Gisler; 9 Punkte

3. Rang: Antonio Levy; 13 Punkte

Erstfeld: Jürg Nyffeler, 5. Klasse a

1. Rang: Luc Sommerhalder; 4 Punkte

2. Rang: Milena Walker; 5 Punkte

3. Rang: Jan Furrer; 10 Punkte

Erstfeld: Karl Schuler, 5. Klasse b

1. Rang: Marco Eberli und Celine Huber; je 3 Punkte

3. Rang: Jana Wipfli; 6 Punkte

 

Quelle: Kapo Uri
Bildquelle: © Kapo Uri

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Erstfeld UR: Radfahrerprüfung 2017 – eine Schülerin ohne Fehler

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.