Wettingen AG: 76-jährige Bewohnerin rettet sich aus brennendem Haus

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Brand zerstörte letzte Nacht in Wettingen ein Einfamilienhaus. Die Bewohnerin wurde ins Spital gebracht.

Die Brandursache ist noch unklar.

Vom Brand betroffen war ein älteres Einfamilienhaus an der Heimentalstrasse in Wettingen. Die 76-jährige Bewohnerin suchte am Mittwoch, 10. Mai 2017, kurz vor drei Uhr die Küche auf. Dort hörte sie plötzlich Geräusche und musste dann feststellen, dass im Schlafzimmer ein Brand ausgebrochen war. Sie rettete sich ins Freie, worauf Nachbarn die Feuerwehr alarmierten. Als diese eintraf, stand das Haus bereits in Vollbrand.




Die Hausbewohnerin klagte über Beschwerden, weshalb eine Ambulanz sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital brachte.

Obwohl die Feuerwehr den Brand löschen konnte, entstand am Haus Totalschaden. Dieses kann nicht mehr bewohnt werden.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bildquelle: Kapo Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wettingen AG: 76-jährige Bewohnerin rettet sich aus brennendem Haus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.