Kloten ZH: Bei Mann aus Bosnien-Herzegowina 1 kg Drogen sichergestellt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat bei einer Verkehrskontrolle beim Flughafen Zürich am frühen Dienstagmorgen (9.5.2017) einen mutmasslichen Drogenhändler festgenommen und knapp 1 Kilogramm Drogen sichergestellt.

Kurz vor 3 Uhr nachts kontrollierten Funktionäre der Kantonspolizei Zürich einen Personenwagen. Der Lenker wies sich zuerst mit einem fremden Ausweis aus, gab später aber an, den Ausweis entwendet zu haben.

Er führte einen grösseren Bargeldbetrag in auffälliger Stückelung sowie Drogen bei sich. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs sowie des Fahrers und seiner Beifahrerin fanden die Polizisten rund 22 Gramm Kokain, eine kleine Menge Cannabis sowie diverse unbekannte Pillen. Im Fahrzeug befanden sich ausserdem eine Pistole und Drogenutensilien.

Anlässlich der Hausdurchsuchung am Wohnort des Beschuldigten wurden rund 300 Gramm Kokain, zirka 600 Gramm Cannabisprodukte, einige Pillen sowie verschiedene Drogenutensilien gefunden.

Zudem stellte sich heraus, dass der mutmassliche Drogenhändler den Personenwagen zuvor entwendet hatte und unter Drogeneinfluss sowie ohne Führerausweis fuhr. Der Beschuldigte ist der Polizei bereits bekannt.

Der 28-jährige Mann aus Bosnien und Herzegowina und seine 27-jährige Beifahrerin aus Rumänien wurden verhaftet. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland zugeführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich


Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. In der U-Haft werden sie verpflegt, erhalten ein Einzelzimmer, werden ein wenig befragt und dann wieder auf freien Fuss gesetzt. So läuft das bei unserer Kuscheljustiz. Das weiss auch dieses Gesindel, und schreckt nicht davor zurück unsern „Sozialstaat“ auszuhöhlen! Nur eine Lösung wäre sinnvoll. Im Kurzverfahren aburteilen auf ihre Staatskosten exportiern und so kennzeichnen, dass sie bei der garantierten Wiedereireise
    sofort erkannt werden und nicht einreisen können! Ich weiss das ist reines Wunschdenken eines Eidgenossen! Denn möglicherweise sind es ja bereits „Schweizer“
    Wunderbare Zustände haben wir!

Ihr Kommentar zu:

Kloten ZH: Bei Mann aus Bosnien-Herzegowina 1 kg Drogen sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.